Suchen Sie was bestimmtes?
Wilma Ohly
Vorsitzende und ehemalige Bürgermeisterin der Kreisstadt Olpe
Aktuelle Informationen über die Terminvergabe zur Corona-Impfung für Senioren per 13.01.21

 
Ab Montag, den 25. Januar können in Nordrhein-Westfalen Impftermine in den Impfzentren gebucht werden. Die Anmeldung kann für Impfberechtigte dann online vorgenommen werden oder telefonisch erfolgen. 
Eine Terminvereinbarung vor dem 25. Januar ist nicht möglich.

Personen ab einem Alter von 80 Jahren, die zu Hause leben, werden postalisch darüber informiert, wenn der Zeitpunkt für eine Terminvereinbarung gekommen ist

Weitere Informationen:

www.kreis-olpe.de/Themen/Coronavirus/Corona-Impfzentrum



Schreiben von Jochen Ritter an Wilma Ohly


Liebe Frau Ohly,
vielen Dank für Ihre Nachricht. Ich kann zugegebenermaßen noch nicht alle Ihre Frage beantworten. Die Impfungen haben in den Einrichtungen der Altenpflege begonnen. Wenn die abgeschlossen sind, wird in den Krankenhäusern geimpft. Das wird voraussichtlich am 18.01.2021 losgehen. Ich nehme an, dass die über 80-Jährigen an der Reihe sind, wenn das abgeschlossen ist. Die Entscheidung trifft die Kassenärztliche Vereinigung (KV). Wie mit den Briefen umgegangen wird, wird nächste Woche zwischen den Hauptverwaltungsbeamten im Kreis Olpe geklärt. Ich habe darum gebeten, in dem Zusammenhang auch zu erörtern, wie ältere Damen und Herren, die Schwierigkeiten damit haben, zum Impfzentrum und zurück zu kommen, unterstützt werden können. Sobald ich nähere Erkenntnisse dazu habe, melde ich mich.

Herzliche Grüße
Jochen Ritter


 Schreiben von Wilma Ohly an Jochen Ritter

Lieber Herr Ritter,
unsere Ausführungen auf unserer Website würden wir gerne ergänzen durch Ihre kompetente Meinung zu Corona-Situation im Kreis Olpe. Heute erscheint ein langer Brief von Herrn Laumann in der WP, im dem er ankündigt, in welcher Reihenfolge geimpft wird, etc.; in der 2. Januarhälfte sollen die ersten über 80-Jährigen einen Brief bekommen.
Der Kreis Olpe hat die Briefankündigung weniger genau datiert. Ich wäre bei Versprechungen etwas zurückhaltender als der Minister.

Fragen:

Dr. Spieren spricht immer nur von der kassenärztlichen Vereinigung - wie ist es mit denen, die nicht dazu gehören und alleine wohnen?

Wie kommt man nach Ennest ins Impfzentrum?

Wann soll mit dem Impfen dort begonnen werden?

Im Internet kann man oft Widersprüchliches lesen. Der Kreis arbeitet vorbereitend gewiss gezielt genauer. Es geht uns um eine Aussage unseres kompetenten MdL, auch wenn er nur zu Geduld raten kann. Wenn zu lesen ist, wie viele Impfungen bereits erfolgt sind, weckt das
falsche Hoffnungen. Sie können uns beruhigen. Schuldzuweisungen brauchen wir nicht.

Da wir zur Gruppe der Alten gehören, sind wir ungeduldig.

Beste Grüße!
Wilma Ohly

 







Liebe Mitglieder und Interessierte der Senioren Union des Kreises Olpe,

wir freuen uns auf die bevorstehenden Impfungen. Viele von uns haben aber Fragen und sind ungeduldig. Wir verstehen das gut und wollen Sie daher auch auf diesem Wege informieren.

Nach einer Rücksprache mit Verantwortlichen des Kreises durch mich kann ich Ihnen generell sagen: „Der Kreis Olpe ist auf die kommende Impfaktion sehr gut vorbereitet“.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zu erfahren, wie es bei uns im Kreis weiter geht.

Bleiben Sie alle gesund im kommenden Jahr 2021, zu dem wir Ihnen alles, alles Gute wünschen.

Ihre Wilma Ohly, Kreisvorsitzende der Senioren Union


Tagesschau vom 5. Januar 20121

www.youtube.com/watch


WP-Bericht vom 5. Januar 2021



Bitte auf Weiter (weiter unten) klicken!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 



 
Liebe Parteifreundinnen und Parteifreunde,

die CDU steht an einem wichtigen Wendepunkt ihrer Geschichte. Der digi
tale Parteitag am Wochenende war ein Meilenstein für uns alle. Generalsekretär Paul Ziemiak und die Mannschaft im Adenauer-Haus habenMaßstäbe gesetzt in moderner Parteiarbeit. Jetzt gilt es, den Bück nach vorn zu richten. Und deshalb ist es mir ein großes Anliegen, mich erneut auf diesem Weg, abgestimmt mit unserem neuen Vorsitzenden, an Sie zu wenden.



Unser Bundesvorsitzender, Prof Dr. Otto Wulff, ist mit einem höchst erfreulichen Ergebnis beim Bundesparteitag der CDU Deutschlands erneut in den Bundesvorstand der CDU gewählt worden. Der CDU-Kreisverband der Senioren-Union Olpe  gratuliert herzlich.

Wilma Ohly (Kreisvorsitzende)

 

weiter

Der Parteitag hat abgestimmt und wir müssen damit leben.

Die Delegierten interessiert offensichtlich die Stimmung an der Basis nicht.




 Bei der Umfrage auf dieser Website zum Thema:

 „Wer sollte nach Ihrer Meinung Parteivorsitzender der CDU werden?“

entschieden sich für

Friedrich Merz                         69,1 %                                 

Dr. Norbert Röttgen             19,6 %

Armin Laschet                        11,3 %

Stand: 11.01.21

Die Senioren Union des Kreises Olpe bittet daher alle Delegierten, sich am 16.01.2021 auf dem Parteitag an diesem Umfrageergebnis zu orientieren.

Darüber hinaus bittet die Vorsitzende, Frau Wilma Ohly  darum, das bisherige Bundesvorstandsmitglied, Prof. Dr. Otto Wulff wiederzuwählen (Bundesvorsitzender der Senioren Union).

 Hinweis: 
Bei der Umfrage wurde die IP-Adresse des Teilnehmers ausschließlich dafür genutzt, um Mehrfachteilnahmen zu verhindern. 
Eine personenbezogene Auswertung der Teilnahme fand nicht statt. 


Immer mehr Leistungen werden Versicherten und Bürgerinnen und Bürgern online angeboten. Nun kündigt auch die Rentenversicherung weitere Digitalisierung an.

www.heise.de/news/Rentenservice-soll-digitaler-werden-5001793.html
weiter