Suchen Sie was bestimmtes?
Geschäftsberichte


Beitrag der Senioren Union:

Die Senioren-Union ist mit ihren 475 zahlenden Mitgliedern und 76 Veranstaltungen mit durchschnittlich vierzig Teilnehmern die aktivste Vereinigung der CDU. Der Gesamtvorstand trifft sich regelmäßig, um die Veranstaltungen in den einzelnen Orten zu koordinieren. Wir verstehen uns als wachsame Vereinigung der CDU, ohne deren Stimme keine Wahl zu gewinnen ist. So engagieren wir uns gemeinsam mit unseren Abgeordneten Dr. Liese, Dr. Heider und Jochen Ritter, die häufig Gäste in unseren Veranstaltungen sind, nicht nur vor den Wahlen, für unsere CDU. Gerade für uns Ältere ist es notwendig, durch direkten Kontakt und gemeinsames Gespräch in unserer Partei verankert zu sein. Daher haben nahezu alle Themen direkten Bezug zu unserer Heimat und zur Politik zugleich. Den sozialen, wirtschaftlichen und landschaftlichen Ist-Zustand bewusst zu erleben und darüber hinaus über die Entwicklung ihrer Leistungsfähigkeit und Zukunftsperspektive nachzudenken, ist unser Ziel. Namhafte Referenten und Fachleute aus allen Lebensbereichen helfen uns dabei.

So sprach Prof. Dr. Dr. Thomas Sternberg, Präsident der deutschen Katholiken, am 29.11.2018 zum Thema „Christliche Sozialverkündigung seit 1000 Jahren“, Eckhard Uhlenberg, Präsident der „NRW-Stiftung Naturschutz, Heimat und Kulturpflege“ über seinen Aufgabenbereich und Zuschussmöglichkeiten. Zahlreiche Besuche mittelständischer Unternehmen informierten über deren enorme Leistungsfähigkeit, festigten aber auch die Identifikation mancher Mitglieder unserer SEN und ihrer Familien mit den ehemaligen Arbeitsstätten. Neuere Unternehmen, beispielsweise „Sun Flex“ in Gerlingen, inzwischen erfolgreicher Weltmarktführer, zeigten den Besuchern aus Olpe und Wenden, wie innovativ mittelständische Betriebe die Zukunft angehen. Kliniken in Attendorn und Olpe, Alten- und Pflegeeinrichtungen standen ebenso auf der Agenda wie etwa die Rettungswache im Kreishaus Olpe. Die Verbraucherzentrale für den Kreis wurde vorgestellt, ebenso der Kinderschutzbund unter dem Motto „Bildung lässt sich nicht downloaden“. Ohne Reisen wäre unser Programm unvollständig. Auf Einladung unserer Abgeordneten fuhren wir an die Stätten ihres Wirkens nach Berlin, Düsseldorf und Straßburg. Aber auch längere Fahrten nach Hamburg, Lübeck oder Bamberg erweitern den Horizont, wobei die 4-Tage-Tour der Drolshagener nach Joure, ihrer Partnerstadt, besonders der Völkerverständigung diente. Eintagesfahrten z.B. ins Münsterland, an die Mosel oder Bonn und Königswinter sind Bildungsfahrten und geselliges Beisammensein zugleich als ein gutes Mittel gegen Vereinsamung im Alter. Der Wahlkampfauftakt zur Europawahl am 1. April 2019 zusammen mit der JU war eine erfolgreiche Werbung für „Unser Europa“. Es sprachen: Prof. Dr. Otto Wulff, Prof. Dr. Dr. Thomas Sternberg, Vorsitzender SEN v.l.: Vorsitzender JU Lennestadt Alexander Palasz, Lennestadt Dr. Herbert Stelling und Jochen Ritter MdL 40 Bundesvorsitzender der Senioren-Union, Dr. Peter Liese, Europaabgeordneter, Florian Müller, stellvertretender Landesvorsitzender der JU, und Wilma Ohly, Mitglied im Landes- und Bundesvorstand der SEN. Die Kreismitgliederversammlung am 22. Februar 2018 ergab bei den Wahlen zum Kreisvorstand folgende Ergebnisse: Kreisvorsitzende: Wilma Ohly, Olpe, Stellvertreter: Klaus Böckeler, Attendorn, und Dr. Herbert Stelling, Lennestadt Schriftführerinnen: Helga Burghaus, Drolshagen, und Marianne Schulte, Olpe Pressesprecher: Friedrich Wilhelm Gniffke, Lennestadt, und Ingrid Braun-Dettmer, Olpe Beisitzer und Beisitzerinnen: Rudolf Boden, Wenden, Heinz Fernholz, Drolshagen, Reinhard Henze, Attendorn, Dr. Franz-Josef Lenze, Lennestadt, Jörg Rentemeister und Tonis Rüsche, Olpe, Günter Schneider, Finnentrop, Josef Thiesbrummel, Drolshagen. Delegierte und Ersatzdelegierte für die Bezirks-, Landes- und Bundesdelegiertenversammlungen wurden ebenfalls gewählt. Kooptiert wurden Webmaster Albert Schneider und Marion Schwarte, seit September 2019 stellvertretende Bezirksvorsitzende der SEN Südwestfalen als Nachfolgerin von Wilma Ohly. (Alle weiteren Ergebnisse liegen der Kreisgeschäftsstelle vor.) Im Anschluss an die Wahlen trug Herr Klepper vom Bezirksforstamt Olpe das von Forstamtsdirektor Jürgen Messerschmidt konzipierte Referat zum Thema: „Die Bedeutung des Waldes und der Forstwirtschaft für den Kreis Olpe“ vor. Dazu wurden kenntnisreich Fragen beantwortet. Das Internet bietet seit nunmehr einem Jahr Informationen über unsere Senioren Union und liefert Berichte, Aktuelles und Kommentare über unsere eigene Homepage. Webmaster Albert Schneider hat sie mit einem Team aus dem Vorstand eingerichtet und betreut sie. Es würde uns sehr freuen, wenn wir Ihre Meinung hier lesen könnten: webmaster@senioren-union-kreis-olpe.de. Auch Kritik an unserer Arbeit bringt uns voran. Die Homepage-Adresse ist: www.senioren-union-kreis-olpe.de Zum Schluss möchten wir unserer Geschäftsstelle einen herzlichen Dank für ihre immer zuverlässige und freundliche Arbeit sagen. Herr Brill, Frau Tomiak und Frau Arnold sind stets offen für unsere Fragen und Wünsche. So macht unser Ehrenamt Spaß. Danke!

Wilma Ohly

Kreisvorsitzende